28.05.2018

X-Faktor Tide an der Ziellinie vor Cardiff

Nicht der Wind, sondern die Tide könnte am Ende der 9. Etappe den führenden Teams von Brunel und AkzoNobel einen Strich dutrch die Rechnung machen. Der Gezeitenstrom an den Britischen Inseln ist einer der weltweit stärksten und kann bis zu 6 Knoten erreichen. >>

08.05.2018

MAPFRES Überraschungssieg

Gestern noch auf einen der hintersten Plätze im Feld, heute ganz oben auf dem Treppchen. Nachdem Überflieger MAPFRE in der letzten Etappe eher eine Bauchlandung absolvierte, konnte die 8. Etappe nach Newport ganz klar für sich entschieden werden. >>

24.04.2018

HIntergründe zum Unglück von John Fisher

Der New York Times zufolge, sind die die Hintergründe aufgeklärt worden, warum das Team der Scallywag John Fisher nicht wiederfinden konnte. Offenbar hatte das AIS System nicht korrekt funktioniert, da die einzige Antenne an Bord, bereits 2 Tage nach Start der 7 Etappe, durch den Starkwind heftig beschädigt wurde. >>

05.04.2018

VOR Überblick Etappe 7 : Vom Pech verfolgt..

Wie insgeheim erwartet ging Team Brunel in dieser Etappe als erstes über die Ziellinie, dicht gefolgt von DongFeng Race Team. Damit sind sie Sieger der härtesten Etappe des Rennens überhaupt. AkzoNobel schafften es, trotz Flaute, heute morgen (UTC ) 2 Tage nach den beiden anderen endlich in Itajai einzulaufen und ersegelten sich den 3. >>

03.04.2018

Das Ende von Etappe 7 ist in Sicht - kurzes Update zum VOR

Land in Sicht! Nur 400 Seemeilen vor Itajai liefern sich Team Brunel und Dongfeng ein Kopf- an - Kopf- Rennen bei Leichtwind darum, wer als erstes über die Ziellinie gehen wird. AkzoNobel befindet sich auf einer sicheren 3. Position, während MAPFRE und Turn the on Plastic die Schlusslichter bilden. >>

29.03.2018

Erste Hintergründe über den Hergang des Unglücks auf der Scallywag

Tim Newton, der Manager der SHK/Scallywag veröffentlichte am Mittwoch auf Wunsch des Teams, eine Timeline über den Hergang der Ereignisse, die zu dem Unglück und tragischen Tod von John Fisher führten. Das Team segelte unter Sturm mit 8-9 Windstärken und hoher See bis zu 5 m Höhe. >>

27.03.2018

Volvo Ocean Race : Suche nach John Fisher wegen Sturm eingestellt

Gestern Mittag ereignete sich ein Unglück auf der Sun Hung Kai/Scallywag. Während seiner Wacht ging der erfahrene Off-shore Segler und Freund von Skipper David Witt , John Fisher über Bord. Das Unglück ereignete sich 1400 Seemeilen westlich von Kap Hoorn. >>

19.03.2018

Furiose Rückkehr ins Rennen für Vestas 11th Hour

And they are back in the Game! Vestas 11th Hour haben einen Tag nach Beginn der 7.Etappe die Führungsposition übernommen. Zusammen mit Turn the Tide on Plastic haben sie günstigen Wind erwischt und segeln sie ganz vorne mit. Die anderen sind in einem unerwarteten Windloch gefangen und müssen zusehen, wie die bisher letzten im Feld die Führungsspitze übernehmen. >>

05.03.2018

Vestas 11th Hour Racing wieder im Wasser

Rund einen Monat nach dem tragischen Vorfall während der 4 Etappe ist die Vestas wieder zurück. Seit heute mittag Ortszeit befindet sie sich wieder im Wasser. Teamchef und Skipper CHarlie Enright ist hochzufrieden, dass der strikte Zeiplan eingehalten werden konnte. >>
26.02.2018

Überraschungen an der Spitze vor der Nordküste von Neuseeland- AkzoNobel gewinnt 6. Etappe

Und nochmal Volvo Ocean Race.. Nur noch einige Seemeilen vor Auckland schien sich nochmal das Blatt in diesem Rennen zu wenden. Nach der morgendlichen Positionsbestimmung am 26.2. hatte AkzoNobel hat ganz knapp mit 10 Seemeilen Vorsprung Turn the TIde on Plastic an der Spitze abgelöst und auch MAPFRE hatte zu ihrer ursprünglichen Form wiedergefunden und lag derzeit auf Platz drei. >>

22.02.2018

Underdog Turn the Tide on Plastic hat in der Flaute die Nase vorn

Überraschende Wendung in der 6. Etappe des Volvo Ocean Race. Bisheriges Schlusslicht Turn the TIde on Plastic hat es geschafft und seit eineinhalb Tagen die Spitze des Feldes übernommen. Mit keinem oder nur sehr wenig Wind hat die Crew es geschafft, die scheinbar aussichtslosen Bedingungen für sich auszunutzen und sich so an die Spitze gekämpft. >>

05.02.2018

Vestas 11th Hour Racing setzt auch in 6.Etappe aus

Auch in der nächsten Etappe wird die Vestas 11th Hour Racing nicht dabei sein. Die Havarie mit einem chinesischen Fischerboot, wobei ein Fischer verunglückte, hat für das Boot und sein Team weitreichendere Konsequenzen als bisher angenommen. >>

23.01.2018

Scallywag gewinnt 4.Etappe - Kollision der Vestas 11th Hour Racing

Wie erwartet lief die "Scallywag" am 19.Januar um 17.45 UTC als Gewinner der 4.Etappe im Hafen von Hong Kong ein. Scullywag hatte während der gesamten Etappe die Spitze des Feldes angeführt und selbst ein Mann-über-Bord -Manöver für Alex Gough, den eine Welle bei relativ ruhiger See von Bord spülte, konnte die Führung nicht beeinträchtigen. >>

27.10.2017

Das beste Volvo Ocean Race aller Zeiten?

D >>

26.03.2015

Videotipp: die Patenthalse vom Team SCA

Dramatisch: Team SCA legt ihren VOLVO 65 komplett auf die Seite - nachts. Die Patenthalse ist im Video festgehalten. Zur Zeit sind die VOLVO OCEAN RACE Teams auf der wohl härtesten Etappe im Southern Ocean. Seit Tagen liefert das VOLVO OCEAN RACE extreme Bilder. >>
09.03.2015

TEAM VESTAS - Das Untersuchungsergebnis der Strandung ist veröffentlicht

November 30, 2014. Der VOLVO OCEAN 65 Team Vestas Wind's strandete am Riff Cargados Carajos Shoals, Mauritius im indischen Ocean. Ein unabhängiger Untersuchungsausschuss hat nun den Bericht zu den Hintergründen der Strandung veröffentlicht. Das Ergebnis, stark vereinfacht, ist, das elektronische Software verbessert werden sollte, um ähnliche Unfälle zu vermeiden: 1. >>
27.02.2015

Der Kampf um den Podiumsplätze - so knapp wie noch nie

Die VOLVO 65 nähern sich Auckland, die drei führenden Boote sind nur 5 Meilen von einander entfernt. Morgen ist Zieleinlauf. Noch nie war Hochseesegeln so lange so knapp, so spannend, so anstrengend. Das ist Hochleistungssport. Die ersten Teams kämpfen in Sichtweite tagelang um jeden Meter. >>
19.12.2014

Die Rettungsaktion beginnt - "VESTAS" soll geborgen werden

Der gestrandete VOLVO OCEAN 65 Vestas soll nun geborgen werden. Dazu hat die Mannschaft eine Motoryacht gechartert, die als Mutterschiff dient. Der Plan: Die Vestas wird über das Riff in die geschützte Lagune gezogen. Vorher muss genug Auftrieb an das Boot angebracht werden, so dass die Vestas wieder schwimmt. >>
07.11.2014

Die erste Etappe des VOLVO OCEAN RACE ist zu Ende.

1. Abu Dhabi Ocean Racing 2. Dongfeng Race Team 3. Team Brunel 4. Team Vestas Wind 5. Alvimedica 6. Team SCA 7. MAPFRE In der ersten Etappe hat sich das neue Konzept und die einheitlichen Boote sehr bewährt. Viele Führungswechsel und knappe Zieldruchgänge haben das Rennen extrem spannend gemacht. >>
10.10.2014

Morgen startet das VOLVO OCEAN RACE

Im Race-Village in Alicante herrscht reges Treiben. Tausende Besucher beobachten die Teams, wie sie die letzen Vorbereitungen treffen. Der Start beim Volvo Ocean Race bedeutet nicht einfach nur das Überqueren der Startlinie, denn die Yachten müssen vor der Küste einen kurzen Kurs absegeln, mit vielen Manövern, die den Puls der Segler gewaltig in die Höhe treiben dürften. >>
29.09.2014

VOLVO OCEAN RACE - nächste Woche geht es los!

7 Teams auf 7 gleichen Booten rasen um die Welt. Nie zuvor wurde ein so großer Aufwand getrieben, um zu gewährleisten, dass so große Boote wirklich gleich schnell sind. Sogar die Farbe für das Branding, das Lackieren der Yachten im Design der Sponsoren, wurde gewogen. >>
03.12.2013

VOLVO OCEAN RACE - Der Vierte im Bunde: Holland mit Team Brunel.

F >>
22.11.2013

>>
02.11.2013

Neues Volvo Ocean Race Team - DongFeng aus China

Die Dongfeng Motor Corporation ist ein chinesischer Automobilhersteller, 50% gehören zu Nissan. Dongfeng baut Laster, Busse und auch schwere PKW, entwickelt Motoren und Fahrzeugteile. Nachdem das Volvo Ocean Race eine überwältigende Resonanz in China hatte, ist es eine logische Konsequenz, dass Chinesische Firmen das Rennen für die Bekanntheitssteigerung nutzen. >>
09.10.2013

Team SCA hat die erste VO65 getestet!

Team SCA hat, als erstes offiziell registriertes Team des Volvo Ocean Race 2014-15, die erste VO65 geliefert bekommen und die Yacht sogleich in den Solent entführt, um zu schauen was sich damit alles anstellen lässt. Sehen Sie selbst.