VO65 in der Halse

Welche Winde sollte man für ein Gennakersystem verwenden?

Unser Gennakersystem für Modellyachten funktioniert hervorragend - wenn der Skipper entsprechend trainiert und erfahren ist. Wenn die Manöver im kleinen misslingen, dann funktioniert es genausowenig wie auf einer großen Yacht.

Die Last auf den Schoten hängt stark vom Gewicht der Yacht und der Fähigkeit zum Gleiten ab. Ein Boot, dass in den Böen beschleunigt und gleitet, hat viel weniger Druck auf den Schoten als ein Verdränger.
Unser Megamaxi wiegt nur 5,5 kg und der VOLVO OCEAN 65 ist sogar nur 3,5 kg leicht. Beide Boote kommen leicht ins gleiten. Wenn man nun beispielweise eine 6kg schwere, klassische Yacht mit Gennaker ausstattet, muss man mit den 3-4fachen Lasten rechnen.

Wenn man leichte Winden verwendet, spart man Gewicht, das der Bootsgeschwindigkeit zugute kommt. Wenn man gute Manöver segelt, dann haben die Winden genug Kraft und geben die Möglichkeit, die Wärme des Motors abzuführen. Ist aber beispielweise der Gennaker nass, oder das Segel reibt wegen eines unharmonischen Manövers an den Wanten und an den anderen Segeln, dann kann die Winde durchbrennen. Darum haben wir einen Überlastschutz eingebaut, der einfach zwischen Winde und Empfänger gesteckt wird. Wenn der Strom zu hoch wird, trennt der Überlastschutz die Wind vom Akku und stellt nach 5 Sekunden die Verbindung wieder her. Ist der Strom wieder zu hoch, schaltet er für weitere 5 Sekunden ab, usw. So wird die Überhitzung der Winde verhindert und der Skipper - der ja nicht an Bord ist - über ein Problem informiert.

Wir liefern unsere Yachten mit Gennakersystem und Genuasystem nur mit diesem Schutzschalter aus.

Übrigens: Die besten Segelwinden auf dem Markt (nach unserer Meinung) sind die RMG-Segelwinden. Leider kosten die mindestens das 4-fache und sind deutlich größer und schwerer. Dadurch würde es in unseren Booten noch enger werden. Zudem haben die Winden so viel Kraft, dass diese die Segel zerstören können. Daher halten wir unsere Lösung mit den digitalen Segelwinden in Standard-Servogröße für unsere Boote für besser und billiger.


Zurück
VIDEO - SO SEGELT DER VOLVO 65 UNTER GENNAKER >>


Share

Jetzt bestellen! Der 3X1-Racer. Carbon made in Germany! Video ansehen! >>

Die Meldungen der Woche:
Möchten Sie immer informiert sein? Unseren kostenlose maritime Wochenennews können Sie hier bestellen >>

Kommentare, Anregungen, Briefe und Beiträge sind
immer willkommen: redaktion@stockmaritime.com