Dragon Force Tuning Zubehör und Boote

Wir erweitern mit Hochdruck unser Zubehör und Tuning-Sortiment. Boote sind reichlich auf Lager.

Neu sind die A, B, C Segel gemäß den englischen Klassenvorschriften. Die Segel werden erst bedruckt und dann verarbeitet. Für die Segel verwenden wir das hochwertigste Material, welches wir finden konnten: Maxicote des Tuchherstellers Contender. Maxicote ist ein PU-beschichtetes, vorgerecktes Polyestertuch, das durch die spezielle Behandlung extrem verzugsfest und unempfindlich gegen Knicke ist. Darüber hinaus ist es unglaublich leicht und fällt perfekt ins Profil.
Wir haben die Klassenregeln genau studiert. Ein Beispiel: Auch wenn das aufgedruckte Design vermuten lässt, dass 5 oder mehr Segellatten im Segel sind - die sind nur aufgedruckt. In Wirklichkeit sind es nur 4 Segellatten, und nur 50mm lang.

Neu ist auch der A-Plus-Mast mit den passenden Segeln. Damit macht die Dragon Force auch bei wenig Wind viel mehr Spaß.

Darüber hinaus bieten wir den Eindruck der Segelnummern an, gemäß den Klassenregeln der Dragon Force Klasse. Leider ist das etwas aufwändiger als bei den 3x1-Segeln, daher können wir das nicht kostenlos anbieten. Die Segelnummern müssen an 3 Positionen richtig und spiegelverkehrt gesetzt werden: Im Mittleren Drittel des Großsegels und unteren Drittel der Fock die Segelnummer. Das Landeskennzeichen kommt dazu kleiner ins untere Drittel des Großsegels.

Wer keine Lust hat, das Boot zusammen zu bauen, dann das als Service bei uns bestellen. Das fertige Boot kann man abholen oder zugesendet bekommen. Wenn wir es versenden, bauen wir den Mast ab und verpacken diesen mit dem Boot in einem neuen, größeren Karton.

Inzwischen haben wir reichlich Dragon Force Yachten auf Lager, warten allerdings noch sehnsüchtig auf die Ersatzteile.

Zurück
Mehr Infos >>


Share

Jetzt bestellen! Der 3X1-Racer. Carbon made in Germany! Video ansehen! >>

Die Meldungen der Woche:
Möchten Sie immer informiert sein? Unseren kostenlose maritime Wochenennews können Sie hier bestellen >>

Kommentare, Anregungen, Briefe und Beiträge sind
immer willkommen: redaktion@stockmaritime.com