Tornados in der Audi Sailing Arena. (Foto: Team Gäbler)

Tornado Mixed Teams segelten am schnellsten in der Audi Sailing Arena bei der Kieler Woche 2012

Emotionaler konnten die Rennen der Tornados in der Audi Sailing Arena während der Kieler kaum sein. Zum Tornado Speedsailing in der Kieler Innenförde zeigte sich das Wetter von seiner wildesten und verrücktesten Seite. Sonne, Regen, Flaute, Hammerböen, Gewitter wechselten sich von Stunde zu Stunde ab.

12 Tornado Teams aus 6 Nationen hatten gemeldet. Einige überschlugen sich allerdings schon auf dem Hinweg zur Audi Arena so gewaltig, das sie wegen Materialbruch und Verletzung aufgeben mussten bevor die Regatta überhaupt losging. Gerade am ersten Tag sorgten die starken und ruppigen ablandigen Böen für viele Stunts.

Speziell am ersten Tag bekam man im Sekundentakt einen Adrenalin-Kick mit jeder Hammerböe die in der Audi Sailing Arena einschlug. Am zweiten Tag konnte wegen totaler Flaute dann leider nicht gesegelt werden. Dann folgten Sprint-Rennen zwischen den Gewitterfronten, welche die Tornados wieder auf Höchstgeschwindigkeit brachten. Die Krönung war dann der Starkregen am Finaltag, der einem fast die Sicht nahm.

Mit diesen Wetter kapriolen kamen Roland und Nahid Gäbler am besten zurecht und segelten ihren ersten Kieler Woche Sieg als Mixed Team ein. Im letzten Jahr wurden die Gäblers noch Gesamt zweiter. Diesmal konnten sie sieben von acht Rennen gewinnen und "sind echt sehr glücklich dass wir so gut durch die Regatta gekommen sind" schreibt Roland Gäbler.

Zweiter wurde ebenfalls ein Mixed Team mit Stephanie Rosse und Michael Gloor aus der Schweiz. Dritte wurden John Ready und Martin Sedevic aus England. Das gleich zwei Mixed Teams ganz vorne lagen bei der Kieler Woche, hat es so auch noch nicht gegeben. Dies zeigt aber auf, das man mit vielen starken internationalen Teams im neuen Olympischen Mixed Multihull Sailing rechnen kann.
Zurück
Video der Gäblers bei der Kieler Woche >>


Share

Jetzt bestellen! Der 3X1-Racer. Carbon made in Germany! Video ansehen! >>

Die Meldungen der Woche:
Möchten Sie immer informiert sein? Unseren kostenlose maritime Wochenennews können Sie hier bestellen >>

Kommentare, Anregungen, Briefe und Beiträge sind
immer willkommen: redaktion@stockmaritime.com