Raumschots-Rakete

Von Oktober 2013 bis Juni 2014 haben wir den Open 60 zum 6. Mal komplett überarbeitet und sehr, sehr ausgiebig getestet. Die neue, überarbeitete Evo6-Konstruktion vereint die besten Ideen der 3x1 und der "Macif", des Gewinners der letzten Vendee Globe.

Das breite Heck und die flachen Linien verleihen einem Open60 hervorragende Gleiteigenschaften. Durch die Doppelruderanlagen sind die Boote sehr gutmütig und auch bei starker Krängung gut zu beherrschen. So ist es möglich, diese Boote einhand mit über 30 Knoten im Südpolarmeer zu segeln.

Der Open 60 EVO 6 ist da!

Konstruktionsmerkmale der siegreichen Macif
- moderne Knicke (Chines), viel Auftrieb im Bug
- Chine im Deck für mehr Stabilität, und weniger Windwiderstand und Gewicht *
- der untere Chine (Knick im Rumpf) geht fast bis zum Bug 
- weniger Rocker (Krümmung) im Heck
- Mast ohne Salinge
- Kiel & Mast extrem hinten
- fester Bugspriet

Die übernommenen Vorteile der 3x1
- Öffnung mit wasserdichtem "Weck"-Deckel
- leicht zu transportieren/schnell aufzubauen
- flexibles 5mm Rigg ohne Salinge
- auf den weichen Mast perfekt abgestimmte Segel

Speed und Zuverlässigkeit

Dieses Modellboot hat vor allem angesichts der nur 75cm Länge ein enormes Geschwindigkeits-Potenzial. Raumschots rast es durch die Wellen ohne jede Tendenz zum Unterschneiden. Aber auch an der Kreuz ist die Yacht hervorragend zu beherrschen.

Unter den Modellyachten bis 1m Länge dürfte der Open60 Evo6 das schnellste Einrumpfboot weltweit sein, welches serienmäßig produziert wird.

Erlesene Materialien

Serienmäßig bauen wir den Open60 komplett in Carbon/Epoxy. Wie bei unseren Premium-Modellen sind hier auch besondere Lackierungen und Materialien möglich:
- VCCP Lackierung mit Klarlack auf Carbon
- farbige Lackierungen vom impf, Deck, Rudern, Kiel, Deckel
- besondere Materialien wie. z.B. Kevlar/Carbon, Aero-Carbon, …
- individuelle Designs

Intensiv getestet

Der Open60 Evo6 wurde von uns mit allen Segeln auf dem Wasser intensiv getestet. Der flexible Mast erfordert eine genaue Abstimmung der Vorliekskurven von Groß und Fock, um diese Segelleistungen zu erreichen. Das Rigg ist einfach, aber genial, und wiegt inkl. Segel und Wanden nur 50g!

Insbesondere die Mittel- und Starkwindsegel erlauben es, diese kleine Yacht bei hohen Wellen und Windstärken bis zu 7 Beaufort zu segeln.