Wrack

Fotograf:: Hans GentheBestell Nr.: 298

Frazer Island. Die 123 Meter lange und 5.377 Tonnen schwere Maheno läuft 1905 im schottischen Dumbarton als Luxusliner vom Stapel. Mit der 6.500 PS starken Maschine erreicht das Schiff eine Geschwindigkeit von 19 Knoten (35 km/h). Nach 9 Jahren als Luxusliner wird die Maheno im 1. Weltkrieg als Krankenhausschiff eingesetzt. Nach dem Ende des Krieges erstrahlt die Maheno wieder in ihrem alten Glanz als Luxus-Dampfschiff. 1935 ist das Schiff nicht mehr konkurrenzfähig und wird zur Verschrottung an die Japaner verkauft. Im Schlepp eines Hochseeschleppers macht sie sich auf ihre letzte Reise. Am 19. Juli 1935, in einem schweren Sturm vor Fraser Island, reißen die Schlepptrossen und die Maheno strandet an der Ostküste von Frazer Island vor Australien. Damit hat ihr Leiden aber noch kein Ende: Während des 2. Weltkrieges wird die Maheno als Übungsziel für die Luftwaffe genutzt und aus der Luft bombardiert. Selbst heute noch kann man, wenn man vor den Überresten dieses stolzen Schiffes steht, die alte Pracht erahnen.


Lizenzpflichtig! Das Bildhonorar wird entsprechend der Nutzung auf Basis der MFM-Honorare berechnet.

     
    Jetzt zum Sonderpreis! Poster, Kunstdruck oder Datei bestellen: