China Team komplettiert Liste der Herausforderer beim America´s Cup - weitere Last-Minute-Meldungen möglich

Die Chinesen wollen es zum zweiten Mal wissen und haben vor ein paar Tagen für den 34. America´s Cup gemeldet. Damit sind kurz vor Meldeschluss am heutigen Donnerstag sieben Teams für die Jagd um die Kanne angemeldet. Ob alle Teams - die z.T. noch inkognito sind - dann auch tatsächlich antreten und die nötigen finanziellen Mittel aufbringen können, die für die beiden benötigten Boote und die Kampagne insgesamt nötig sind, steht allerdings noch nicht fest. Beim China Team muss man sich über die finanziellen Mittel wohl keine Gedanken machen, auch beim schwedischen Artemis Team, so heißt es, seien die Mittel wohl vorhanden. Ob jedoch der offiziell als Challenger of Record angemeldete italienische Teilnehmer Mascalzone Latino am Ende alle Mittel aufbringen kann wird von verschiedenen Seiten bereits massiv bezweifelt.
Die Chinesen hatten beim 32. America´s Cup wenig Fortune, was vor allem an der mangelnden Erfahrung gelegen haben wird. In der zwischen Zeit hat sich der Segelsport in China weiter entwickelt. Es sind weitere Bootstypen auf den Markt gekommen, die olympischen Spiele wurden im Reich der Mitte ausgetragen und auch am Volvo Ocean Race nahm eine chinesische Kampagne Teil. China Team will nun mit wissenschaftlicher Hilfe der nationalen Akademiker-Elite und namhaften Konstrukteuren einen Sprung nach Vorne machen - mit einer ausschließlich chinesischen Crew. Trainiert werden wird diese allerdings von internationalen Spitzentrainern. Rein farblich fanden wir das chinesische Boot beim 32. AC übrigens schon ganz schön. Bei uns ist es nun als offiziell lizensiertes Modell zu haben.

Zurück
China Team Modellboot >>
Bilder vom letzten Auftritt des China Team >>


Share

Jetzt bestellen! Der 3X1-Racer. Carbon made in Germany! Video ansehen! >>

Die Meldungen der Woche:
Möchten Sie immer informiert sein? Unseren kostenlose maritime Wochenennews können Sie hier bestellen >>

Kommentare, Anregungen, Briefe und Beiträge sind
immer willkommen: redaktion@stockmaritime.com