05.05.2019   Sturm - und Schwerwettersegel OSR Kategorie 3



 
Achtung, die deutsche Übersetzung der OSR (WORLD SAILING OFFSHORE SPECIAL REGULATIONS) ist teilweise nicht ganz sauber oder unvollständig, und zudem veraltet. Auch sind die verschiedenen Punkte nicht den Kategorien zugeordnet. Demnach braucht man für das Baltic 500 keine Sturmfock, aber ein Trysegel und die Schwerwetterfock.

So würden wir das aus dem Englischen übersetzen:

Die Sturmfock darf nicht mehr Fläche haben als 13,5 % des IG²
Die Fläche der Sturmfock ist so zu berechnen: (0,255 x Länge Vorliek x (LPG+2 x Mittelbreite)).
Die Fock muss unabhängig von einer Vorstagsnut gesetzt werden können, also fliegend, mit Stagreitern oder ähnlichem.

IG = Höhe maximales Vorsegeldreick
LPG = der Abstand des Schothorns rechtwinklig zum Vorstag
Mittelbreite = 1/2 Achterliek zum Vorstag kürzeste Strecke

Quellen (Links sihe auch unten)
Deutsch:
https://kreuzer-abteilung.org/vorteile/recht-technik/sicherheit/gesamtausgabe-der-uebersetzung-der/
Englisch:
http://www.sailing.org/documents/offshorespecialregs/index.php


Im Bild ist unser neues Setup für die Schwerwetterfock für die FARR280. Das Kutterstag aus Dyneema ist in Salinghöhe fest, und hat oben ein Fallschloss für das Fall. So brauchen wir unten keinen zusätzlichen Fallstopper und nur ein ganz dünnes Fall. Unten wird das Kutterstag am Vorstagansatzpunkt eingehängt und über den Spanner gespannt, dabei wird das Vorstag entlastet. Die Vorlieksspannung der Stagreiter-Fock wird über den Hals von unten eingestellt. Die Mastbiegung und Vorstagsspannung lässt sich über die Controllstagen genau regulieren, die setzen auch in Höhe der 2. Saling an.
Sobald Wind über 20 Knoten angesagt ist, fahren wir beide Segel angeschlagen auf dem Vorschiff.
Die Fock ist von Elvstrøm aus Epex-Membrane, gerade bei viel Wind darf sich das Profil nicht verändern/nach hinten wandern.

Die englische Fassung der OSR 2019 >>

Veröffentlich am 05.05.2019. Rubrik: Allgemein.- 0 Kommentare
0 Kommentar zu "Sturm - und Schwerwettersegel OSR Kategorie 3":
     
    06.03.2019   Mal richtig Flagge zeigen - High End Modus



     
    Wir hätten nicht gedacht, dass man mit einem Flaggenstock so viel Freude bereiten kann. Die Flagge weht jetzt im Schatten der Elbphilharmonie ...

    - Form, Länge und Details nach Wunsch
    - Carbon (auf Wunsch mit Holzfunieren veredelt)
    - mit Zeichnung/Yachtsilhouette zur Abstimmung vorab
    - passend zum vorhandenen Halter
    - Bootsname auf dem Flaggenstock
    - alles klar lackiert mit ALEXSEAL
    - Tasche dazu
    Veröffentlich am 06.03.2019. Rubrik: Allgemein.- 0 Kommentare
    0 Kommentar zu "Mal richtig Flagge zeigen - High End Modus":
       
      30.10.2018   Uijuijui Refit abgeschlossen :-)



        Die Rainbow42 Uijuijui
      Anfang August kam die Rainbow42 nach rund 1,5 Jahren in Wedel wieder ins Wasser. Im Restsommer und Herbst fanden einige Erprobungsfahrten statt. Nach einigen weiteren Bastel-Tagen, gefüllt mit Feintuning, Abstimmung der Elektronik, 1001 Kleinigkeit wie Streckerlängen abstimmen, Markierungen anbringen, Klemmen beschriften, etc. fand am Wochenende auf Fehmarn die Uijuijui-Helferparty statt.
      Der stolze Eigner Friedrich Hausmann lud alle ein, die sich am Refit ehrenamtlich beteiligt hatten. Insgesamt hat die Crew sind mehrere hundert Stunden investiert.
      Am Montag kam das Boot aus dem Wasser.

      Mehr Infos >>

      Veröffentlich am 30.10.2018. Rubrik: Allgemein.- 0 Kommentare
      0 Kommentar zu "Uijuijui Refit abgeschlossen :-)":
         
        13.09.2018   Neues Teammitglied



         
        Seit 1. September arbeitet Tilmann Wiebe bei uns im Team. Der ausgelernte Bootsbauer hat viel Segel- und Regattaerfahrung. Er kümmert sich um Refit, Reparaturen, Montage von Beschlägen und Trimmeinrichtungen, wird im Frühjahr bei der Auslieferung der Segel mithelfen und unsere Kunden auch bei Trimmfragen beraten.

        Tilmann hat Erfahrung in der Reparatur von Yachten, im Arbeiten mit Carbon/Epoxy und in der Holzverarbeitung, er hat sowohl an kleinen Booten als auch auf diversen Superyachten gearbeitet. Nun baut er bei uns unter anderem die ganz hochwertigen Modellyacht-Rümpfe.

        Er ist Mitglied in unserem FARR280 Regattateam :-)

        Auf der Hamburg Boat Show vom 17.-21.10.2108 wird er mit auf dem Elvstrøm-Stand anwesend sein.
        Veröffentlich am 13.09.2018. Rubrik: Allgemein.- 0 Kommentare
        0 Kommentar zu "Neues Teammitglied":
           
          17.06.2018   L30 Tuning



           
          Bald ist sie wieder zurück am Bodensee. Das haben wir gemacht:
          - Rumpfbeklebung
          - Unterwasserschiff/Antifouling
          - Auto-Pilot Einbau Raymarine
          - Taktik-Instrumente, eingebunden in Seatalk-Bus und NMEA-WLan
          - Positionslaternen
          - Low Energy Kühlschrank
          - Wasserstag
          - doppeltes Gennakerfall
          - doppelte Tackline
          - Soundsystem
          u.v.m.

          mehr Infos zur L30 >>

          Veröffentlich am 17.06.2018. Rubrik: Allgemein.- 0 Kommentare
          0 Kommentar zu "L30 Tuning":